Exkursion Weltkulturerbe Dürnstein

Datum
13.10.2016
Ort
Dürnstein an der Donau

Action4school
Weltkulturerbe Dürnstein
Termin: Donnerstag, 13.10.2016
Exkursionsleitung: Christian Schrammel

Besichtigung des Weltkulturerbes Dürnstein und Wanderung über den Vogelbergsteig zur Fesslhütte. Der Abstieg erfolgt über den Welterbesteig vorbei an der Starhembergwarte zur Ruine Dürnstein.
Die Exkursion dient den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in politischer sowie allgemeiner Bildung, in der Förderung der sozialen Entwicklung und Kommunikation, in der sportlichen Ertüchtigung und in der Vermittlung und Wertschätzung von Kulturgütern in Österreich.

09:15 Uhr Abfahrt nach Dürnstein am Parkplatz vor der Schule
09:45 Uhr Führung in Dürnstein und Wanderung zur Fesslhütte
12:00 Uhr Mittagspause
13:00 Uhr Wanderung über Starhembergwarte Richtung Dürnstein
15:00 Uhr Besichtigung der Ruine Dürnstein
16:00 Uhr Rückfahrt nach Langenlois

Dürnstein ist eine Stadt mit 869 Einwohnern, liegt an der Donau in der Wachau, die das Waldviertel vom Dunkelsteinerwald trennt.
Stift Dürnstein ist ein ehemaliges Kloster. Heute gehören die Gebäude und der große Grundbesitz dem Augustiner-chorherren-Stift Herzogenburg, das auch die Pfarre Dürnstein betreut. Der Turm der Stiftskirche mit seiner blau-weißen Färbung gilt als das Wahrzeichen der Wachau.
Im Jahr 2000 wird die Stadt mitsamt der Wachau zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.
Die Felsenburg wurde von den Kuenringern Mitte des 12. Jahrhunderts erbaut.
Die Stadt Dürnstein und die Burg sind durch eine Wehrmauer, verbunden. Oberhalb der Kapelle lag einst der innere Burghof, darin ein mächtiger Felsblock mit ausgehauenem Felskeller.
Bekannt ist die Burg, da der englische König Richard Löwenherz, von Dezember 1192 bis März 1193 gefangen gehalten wurde.

Zurück